Neuigkeiten

12.05.2022
CSU-Finanzsprecher Brehm: Grunderbe ist „populistisches Ablenkungsmanöver“

Als „populistisches Ablenkungsmanöver“ kritisiert der finanz- und haushaltspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe, Sebastian Brehm, die Forderung des Ostbeauftragten der Bundesregierung, Carsten Schneider, nach einem sogenannten Grunderbe.

12.05.2022
CSU-Finanzsprecher Brehm: „Lindner am Scheideweg“ – Nachhaltige Haushaltspolitik oder Schuldenpulle

Der finanz- und haushaltspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe, Sebastian Brehm, fordert Bundesfinanzminister Christian Lindner angesichts der neuen Steuerschätzung zu einer Kursänderung auf. 

30.03.2022
CSU-Finanzexperte Brehm verlangt Anpassung der Steuerpolitik an neue Konjunkturprognose – Bemühungen um neue Quellen für Erdgas verstärken

Der CSU-Finanzexperte Sebastian Brehm fordert von der Ampelkoalition ein deutliches Nachsteuern in der Steuerpolitik. 

29.03.2022
Nürnberger Bundestagsabgeordneter Sebastian Brehm eröffnet neuen Edeka-Markt auf Ex-Porsche-Areal in Erlenstegen

Zusammen mit dem stellvertretenden Geschäftsbereichsleiter der Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen, Herrn Stephan Köhler und dem Betreiber des neuen Edeka-Marktes, Herrn Dominik Silberhorn hat der Nürnberger Bundestagsabgeordnete Sebastian Brehm den n...

23.03.2022
Brehm: EZB muss Inflation bekämpfen – CSU-Finanzexperte fordert auch Koalition zum Handeln auf

Angesichts steigender Inflationserwartungen fordert der finanz- und haushaltspolitische Sprecher der CSU Landesgruppe, Sebastian Brehm, die Europäische Zentralbank (EZB) zum Handeln auf.

16.03.2022
CSU-Finanzexperte Brehm: „Etatentwurf meilenweit von solider Haushaltsführung entfernt“

Als „desaströs“ hat der haushalts- und finanzpolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe, Sebastian Brehm, den Nachtragshaushalt der Ampelkoalition für 2022 bezeichnet. 

04.03.2022
CSU-Finanzsprecher Brehm: „Schröder hat sich politisch und moralisch disqualifiziert“

Der finanz- und haushaltspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe, Sebastian Brehm, hat sich im „Handelsblatt“ für eine Auflösung des Altkanzlerbüros von Gerhard Schröder ausgesprochen.

01.03.2022
CSU-Finanzsprecher Brehm: „Büro-Mitarbeiter haben mehr Rückgrat als Schröder“ – Altkanzler-Büro jetzt auflösen!

Der finanz- und haushaltspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe, Sebastian Brehm, hat die Entscheidung der Büro-Mitarbeiter von Altkanzler Gerhard Schröder gelobt, ihre Verträge zu kündigen.

28.02.2022
CSU-Finanzsprecher Brehm: „Schröder muss Posten in Russland aufgeben“ – Andernfalls soll Schröder sein Altkanzler-Büro verlieren

Nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine fordert der finanz- und haushaltspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe, Sebastian Brehm, Altkanzler Gerhard Schröder zum Rücktritt von allen seinen Posten in staatlich dominierten russischen Unternehmen auf.

22.02.2022
CSU-Finanzexperte Brehm fordert Entlastungen wegen hoher Inflation – Tatenlosigkeit der Ampel bedroht Wirtschaft und Arbeitsplätze

Angesichts der anhaltend hohen Inflation und der Reallohnverluste hat der finanz- und haushaltspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe, Sebastian Brehm, die Ampelkoalition zu raschem Handeln aufgefordert.

02.02.2022
CSU-Finanzexperte Brehm: Kabinettbeschluss zu Energiekostenzuschuss „völlig unzureichend“

Als „völlig unzureichend“ kritisiert der finanz- und haushaltspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe, Sebastian Brehm, den Beschluss der rotgrün-gelben Bundesregierung zur Abfederung der explodierenden Energiepreise.

01.02.2022
CSU-Finanzexperte Brehm: Nach Ampel-Chaostagen doch noch Förderung für energieeffizientes Bauen

Berlin - Zur Entscheidung der Ampelkoalition, den Stopp der Förderung für energieeffizientes Bauen teilweise zurückzunehmen, erklärt der finanz- und haushaltspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe, Sebastian Brehm, am Dienstag in Berlin: 

Nach oben