Sebastian Brehm

Sebastian Brehm besucht das "Fenster zur Welt"

Weltladentag

Sebastian Brehm zu Besuch beim Weltladen der Katholischen Stadtkirche
Sebastian Brehm zu Besuch beim Weltladen der Katholischen Stadtkirche
Am 12. Mai ist bundesweiter Weltladentag. Sebastian Brehm besuchte den Weltladen der Katholischen Stadtkirche Nürnberg, das "Fenster zur Welt".

In Deutschland beteiligen sich etwa 400 Weltläden am Weltladentag. Der politische Aktionstag findet jedes Jahr am zweiten Samstag im Mai statt. Als Fachgeschäfte für Fairen Handel tragen Weltläden zu mehr Gerechtigkeit im Handel mit den Ländern des Südens bei und setzen sich für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kleinbäuerinnen und -produzentinnen ein. Vor dem Nürnberger Weltladen findet deshalb eine Unterschriftenaktion statt, um Passanten auf die Missstände hinzuweisen und um in den Dialog einzutreten

"Bei vielen unserer Alltagsprodukten werden entlang der Lieferkette die Menschenrechte nicht eingehalten. Der faire Handel ist die Zukunft der Wirtschaft. Für fair gehandelte Produkte sollte es Steuererleichterungen geben. Deutschland muss die Vorreiterrolle für eine faire EU-Handelspolitik einnehmen . Es waren heute sehr konstruktive Gespräche, die gezeigt haben, dass es noch viel zu tun gibt", resümierte Sebastian Brehm.


Nach oben